Menu
A+ A A-

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/web107/html/spirituelle_architektur/templates/gk_startup/lib/framework/helper.layout.php on line 113

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/web107/html/spirituelle_architektur/libraries/cms/application/site.php on line 272

Das Grundstück als Geschenk des Universums

Im Artikel "Das Eins Zwei Drei zum Grundstück" wurde beleuchtet, dass durch den Entschluss zu bauen quasi auch ein Grundstück zu uns "gesogen" wird. Es ist ein übergeordneter Prozess und entspricht der Drei. Vorhergegangen war die Zwei, die Entscheidung einen neuen Weg einzuschlagen, und davor lag die Eins, der Impuls, auf dieser Erde zu bauen.

 Mit dem Erlangen des Grundstückes durchschreiten wir die Zahl Vier. Die Vier ist die erste Fläche, die aus geraden Zahlen geformt ist. Sie ist harmonisch und im Rechteck oder dem Quadrat zeigt sich das erste Mal der rechte Winkel. Wer das Dreieck als zweidimensionale Form durchschritten hat, findet sich nun im dreidimensionalen Raum. Es besteht die Möglichkeit für den Menschen Einfluss zu nehmen.

Das Grundstück ist also das Geschenk des Universums für den Entschluss zu bauen. Das Grundstück wird geschenkt, auch wenn Sie es bezahlen müssen. Dieses Grundstück kann als ein eigenes Individuum gesehen werden. Es lebt. Vielleicht können wir etwas lebendiges nur geschenkt bekommen. Sprichwörter lehren uns, ein Geschenk nicht zu bewerten! Man nimmt an, was einem zugedacht wurde.

Man nimmt die Bäume, die sich auf dem Grundstück befinden, die Regenwürmer, ja sogar den Maulwurf, der die ebene Rasenfläche sabotiert. Neben dem neugierigen Nachbarn oder dem Lärm der Autobahn bekommen wir auch geomantische Zonen und unterirdische Wasseradern geschenkt, gegen die wir nicht ankämpfen, sondern sie liebevoll einbinden sollten.

Wenn das Grundstück vor einigen Jahrhunderten Zeuge einer großen Schlacht war, so unterscheidet sich seine Energie von der einer Hochgebirgsalm. Vielleicht war das Grundstück immer eine große Ackerfläche, und nun ist es in kleine Parzellen geschnitten worden.
Die Vergangenheit eines Grundstückes wirkt noch immer, kann aber auch verändert werden.