Menu
A+ A A-

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/web107/html/spirituelle_architektur/templates/gk_startup/lib/framework/helper.layout.php on line 113

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/web107/html/spirituelle_architektur/libraries/cms/application/site.php on line 272

Die heiligen Rechtecke

Die heiligen Rechtecke haben als "Ausgangsform" das Quadrat. Das bekannteste von ihnen ist das Auron, das Rechteck des goldenen Schnittes. In der Renaissance haben Architekten und Baumeister wieder die Proportionen ihrer Vorfahren gesucht, und für ihre Bauwerke verwendet.

Der französiche Architekt Ledoux zeigt in seinen Entwürfen die Harmonie, die von Bauwerken ausgeht, welche mit Hilfe der heiligen Rechtecke gestaltet sind.

ledoux

Besonders heute halte ich es für wichtig,  sich auf das Quadrat und seine Rechtecke in der gebauten Umgebung  zu beziehen, um in der jetzigen Zeit in seinem Leben eine gewisse Ordung zu finden.

Ein Entwurf für die heutige Zeit muß nicht zurückgewand sein.

Hier wurden die gleichen Proportionen verwendet, wie bei dem Entwurf von Ledoux.

Viele Varianten sich  möglich.