Menu
A+ A A-

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/web107/html/spirituelle_architektur/templates/gk_startup/lib/framework/helper.layout.php on line 113

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/web107/html/spirituelle_architektur/libraries/cms/application/site.php on line 272

Hexagonpulsator

Der Hexagonpulsatorhexagonpulsator

 

Wenn der Künstler und Architekt Kükelhaus sagt, dass es die Form ist, die seinen Inhalt erzeugt, dann steht das Sechseck für Harmonie. Es lässt sich als Fläche formschlüssig mit sich selbst verbinden. Ihre Harmonie basiert auf dem Kreis, denn die Längen der Sechseckseiten entsprechen dem Radius des umschließenden Kreises.

 Die Seiten dieser Form sind parallel zueinander und ihr Abstand entspricht der Proportion des Doppelquadrates. Die Länge der Diagonale des Doppelquadrates verhält sich zur kürzenen Seite des Doppelquadrates im goldenen Schnitt. 

Das Sechseck als Form erzeugt also im Raum diese beschriebenen Qualitäten. Ich habe die Form Hexagonpulsator genannt.

Spirituelle Sicht auf die Form

Die Form basiert auf zwei Sechsecken, in verschieden Größen, die versetzt zueinander angeordnet sind. Sie sind steif durch eine Dreieckskonstruktion miteinander verbunden. Die Gesamtform bekommt durch die verschieden großen Sechsecke eine Richtung. Die versetzte Anordnung der Sechseckreifen bewirkt eine Drehung.

In der Mitte der Form befindet sich, wie ein vorgespannter Pfeil, ein Stab der von der Gesamtkonstruktion im goldenen Schnitt gehalten wird. Die harmomischen Kräfte streben vom größeren Sechseck rotierend zum kleineren.
Der Verbindungsstab nimmt diese Kraft der beiden Diagonalen auf sendet sie in den Raum. Feine Kupferfäden aus allen Ecken der Sechsecke halten den Stab in Position und binden ihre Kraft in den selben ein. Diese, durch Fäden gespannten Diagonalen sind in der Art gespannt, dass sich ein konkaver dreidimensionaler Raum bildet. Die so entstandene Spule wird rechtsdrehend gewickelt.Es entsteht der Effekt einer Parabolantenne.

Aus geistiger Sicht erzeugt die Form einen Impuls ca. 50 -60 cm über dem Stab. Dort treffen sich geometrisch die Wirkungslinien des Mittelstabes ( die geballte Kraft der Diagonalen) und Verjüngung der Form an sich. 

Es ist dieser Impuls, der wie die Zahl 1 wirkt und somit den Weg frei gibt, damit sich Harmonie weiter ausdehnen kann.

Jede Form sendet eine Wellenlänge, die man mit Hilfe einer H3 Antenne fangen kann. Ich habe für die hier beschiebene Form eine Grifflänge von 14,8 ermittelt. Beim Vergleichen des Nachschlagewerkes "agro 2012, Seite N28" entspricht der ermittelte Wert der Schwingung der Externsteine.

Der Praxistest der Form hat sich gezeigt, dass sich direkt nach dem Aufstellen der des Hexagonpulsators Disharmonie in der Kommunikation Raum greift. Ich werte dies in der Art, dass sich Harmonie und Disharmonie gleichzeitig zeigen. 

 

Lesen Sie auch:

Rem Koolhaas zu spektakulären Formen

Aufgehoben im Walfischbauch

Form follows...

Informationen im Raum

Wie weit strahlt die Energie einer Form